#the blue oyster project

#theblueoysterproject sind Serien von blauen Betonaustern in limitierten Auflage, vom September 2018.
dazu ein Zitat von Susan Sontag, Kunst und Antikunst, Against Interpretation, 1964, S.22:
„Heute geht es darum, dass wir unsere Sinne wiedererlangen. Wir müssen lernen, mehr zu sehen, mehr zu hören und mehr zu fühlen.
Es ist nicht unsere Aufgabe, ein Höchstmaß an Inhalt in einem Kunstwerk zu entdecken. Noch weniger ist es unsere Aufgabe, mehr Inhalt aus dem Werk herauszupressen, als darin enthalten ist. Unsere Aufgabe ist es vielmehr, den Inhalt zurückzuschneiden, damit die Sache selbst zum Vorschein kommt.
Das Ziel aller Kommentierung der Kunst sollte heute darin liegen die Kunst – und analog dazu unsere eigene Erfahrung für uns wirklicher zu machen statt weniger wirklich. Die Funktion der Kritik sollte darin bestehen aufzuzeigen, wie die Phänomene beschaffen sind, ja selbst, dass sie existieren, aber nicht darin, sie zu deuten.
Statt einer Hermeneutik brauchen wir eine Erotik der Kunst.“

Die blauen Austern sind eine in Form gegossene Erinnerung nach mehr Sinnlichkeit und Intuition.